Alle, Tech - 08/02/2016

Be part of the Product Love Meetup on February 10th 2016

ProductMeetup5

The fifth Product Love Meetup – DEV/PO teamwork will take place on Wednesday at 6.30pm in the “Spielzimmer”. All developers/devops, product managers, designers and everybody else that is interested in products is welcome.

You can find more information and the link for registration here: http://www.meetup.com/de-DE/Munich-Product/events/226726517/

Agenda:

  • 18:30: Introduction – Patrick Blitz, PAYBACK
  • 18:45: PM/Engineering/UX Collaboration at Google – Ganesh Shankar & Philipp Reichart, Google
  • 19:00: PO & Dev collaboration at PAYBACK – Maik Hering (maybe Toni Harzer)
  • 19:15: TBD
  • 19:30: Lightning Product Discovery: Present an awesome product, tool, service, idea, whatever.

Food and drinks and lots of fun are provided as well – of course!

 

 

Alle, Hinter den Punkten - 03/02/2016

Hinter den Punkten – Tanja

HinterDenPunkten_TanjaHeute interviewen wir Tanja, eine Kollegin der Loyalty Partner Solutions GmbH. Loyalty Partner Solutions (LPS) gehört mit PAYBACK und emnos zur Loyalty Partner Gruppe.

Berufsbezeichnung: Assistenz der Geschäftsführung

Beschreibe kurz Deinen bisherigen Werdegang.
Nach der Realschule wollte ich eigentlich ins Reisebüro – das hat aber nicht geklappt. Dann habe ich mich bei der Deutschen Bahn für die Ausbildung zur Kauffrau für Verkehrsservice beworben. Insgesamt war ich knapp über drei Jahre bei der Deutschen Bahn und am Münchner Hauptbahnhof tätig. Anschließend bin ich zur Renault Retail Group München gewechselt und habe dort sieben Jahre in der Neuwagendisposition gearbeitet.

Wann hast Du bei Loyalty Partner Solutions angefangen?
Am 1. September 2010

Dein aktueller PAYBACK Punktekontostand?
1.491 °P

Was machst Du bzw. Deine Abteilung genau?

Ich bin die Assistentin des LPS Geschäftsführers Alexander Glück und somit auch die erste Anlaufstelle, wenn es um übergreifende LPS Themen geht. Ich unterstütze Alexander bei administrativen und konzeptionellen Themen und leite das Team der LPS Teamassistenten fachlich an.

Dein typischer Arbeitstag?
Jeder Tag ist anders und bringt viele neue Dinge mit sich, von „typisch“ kann ich also gar nicht sprechen!

Was macht Loyalty Partner Solutions für Dich besonders?
Der Spirit, das Familyfeeling, die tollen Kollegen/innen.

Bei welchem PAYBACK Partner punktest Du besonders gern?
Bei dm, REWE, Heine, Ernstings, und, und, und…

Was wäre Deine Wunschprämie?
Der Dremel 3D-Drucker wäre megacool :)

Beschreibe Loyalty Partner Solutions als Arbeitgeber in drei Worten.

familiär

kompetent

zukunftsorientiert

Zum Schluss noch etwas über Dich: Was machst Du am liebsten, bzw. was sind Deine Hobbies?
Kochen, Singen, Familie und Freunde

Vielen Dank Tanja!

Alle - 02/02/2016

Allianz Kunden punkten jetzt auch bei PAYBACK!

AZ_Logo_positive_RGB

Wir freuen uns sehr, jetzt auch mit der Allianz zusammen zu arbeiten! Durch die neue Partnerschaft können Kunden beim Abschluss bestimmter Versicherungen jetzt auch Punkte sammeln. So gibt es beispielsweise 5.000 Punkte, wenn man per Telefon oder online eine Zahnzusatzversicherung abschließt. Ein bereits angebotener KFZ-Tarif sowie eine Reisekrankenversicherung runden das Paket der Partnerschaft ab. Im Laufe des Jahres kommt außerdem noch eine Pflegezusatzversicherung hinzu und so kann man als Kunde beider Unternehmen doppelt profitieren: Bei der Allianz gibt es  umfassenden Schutz und bei uns kräftig Punkte. Die Partnerschaft bietet vor allem für unsere online-affinen Kunden viele Vorteile.

Alle, Tech - 29/01/2016

Search Meetup Munich hosted at PAYBACK Office

On January 18th 2016 we had the pleasure to host the firsFullSizeRendert Search Meetup Munich of 2016 at our Spielzimmer and Arbeitszimmer in our Munich Office location. Besides food, drinks and networking opportunities we had three very interesting talks in the area of search:

1. Use cases for ElasticSearch Percolator

Maxim Schelest and Thomas Falkenberg from PAYBACK talked about an ElasticSearch feature called Percolator, which can be described as a reverse search. A query is stored in a special type and you can fire documents against this index and will receive the matching queries as a result.

The idea to use it came up in the context of an international hackathon challenge from American Express – the team had two days to implement and present a business idea. Their idea was a gamification approach to further engage customers to use a loyalty system. For example customers could subscribe to certain games and group up in team to challenge other teams to collect more points in a certain period of time. The team with most points wins a price.

percolator_use_caseThe idea was successfully implemented using the percolator feature to identify game-participants within the stream of our application logfiles by sending incoming purchase events against the percolator, storing the match-results in a redis instance, having a middleware microservervice subscribe to redis and update the team’s score accordingly. Everything near realtime, loosely coupled and asynchronously without touching the core loyalty system. The image depicts the architecture.

A similar architecture could be used for pro-active monitoring and anomaly detection.

The slides are available via slideshare.

 

2. How did we build a large-scale low-latency search-engine with keyvi

IMG_8811Hendrik Muhs from Cliqz talked about their key-value index keyvi. It is used in the backend for Cliqz and was developed in order to reduce the resource footprint of their existing indexing solution which was based on redis (and elasticsearch before that). It provides a more efficient way to store and retrieve index data at the cost of immutability of the index, as keyvi is an finite state machine which requires a recompilation of the index when it is updated. But this can be worked around by the application, e.g. by using several indexes.

So for such special use cases it seems to be a very interesting solution and it’s now open source, so go check it out!

Slides are available via slideshare.

 

3. ElasticSearch as times series Database

IMG_8812At PAYBACK we use Graphite and Grafana a lot to visualize and alert on metrics. As we are experiencing some scalability challenges we were particularly excited about Felix Barnsteiners talk about using ElasticSearch to store time series data in ElasticSearch instead of e.g. whisper or Influx DB. Felix already shared a lot about this topic on the elastic blog. Felix is the project manager of stagemonitor, an open source performance monitoring tool, which he also briefly introduced and which is very interesting on it’s own.

The key takeaways:

  • ElasticSearch has the huge advantage of multidimensional metrics (e.g. meaning you can add tags or additional values to existing metrics)
  • While Grafana supports ElasticSearch as a backend, the graphing functions are still not as extensive as graphite functions and work is still in progress, but already usable
  • Scaling ElasticSearch is supported out of the box while it is possible with graphite it requires much more effort
  • Mapping for this use case should be tuned, Felix has some advice in his slides & blog article.
  • Hot (beefy hardware) and cold nodes (cheap hardware) can be used with the index.routing.allocation.require.* settings to have recent data on fast machines and old data on slower machines

The slides are available via slideshare.

Thanks to all the speakers, Alexander Reelsen for organizing the Meetup and the interesting discussions with the audience. We are looking forward to the upcoming Meetups!

Alle, Hinter den Punkten - 22/01/2016

Hinter den Punkten – Fabienne

HinterDenPunkten_Fabienne

Berufsbezeichnung:  Praktikantin Grafik Design

Beschreibe kurz Deinen bisherigen Werdegang.

Nach meinem Medieninformatik Studium an der Ludwig-Maximilians-Universität entschied ich mich meinem Traumberuf als Grafikerin nachzugehen und an der Media Design Hochschule in München die Ausbildung zur Mediengestalterin in Digital und Print zu beginnen.

Du möchtest im Creative House arbeiten? Dann bewirb Dich unter Praktikum Grafik Design

Wann hast Du bei PAYBACK angefangen?

März 2015

Dein aktueller PAYBACK Punktekontostand?

2.831 °P

Was machst Du bzw. Deine Abteilung genau?

Alles rund ums Illustrieren 😉

Dein typischer Arbeitstag?

Pointees bauen, Layouts entwickeln, Ideenfeuerwerk, Bildschirmpause!

Was macht PAYBACK für Dich besonders?

Mein Creative House Team! Die kostenlose Unterhaltung während der Arbeit!

Bei welchem Partner punktest Du besonders gern?

C&A, Zalando, dm!

Was war Deine erste Prämie? Was wäre Deine Wunschprämie?

Noch habe ich keine erworben, könnte ich mir eine aussuchen wäre es das Apple iPhone 6+ mit 64GB in spacegrau 😉 Jedoch unerreichbar!

Beschreibe PAYBACK als Arbeitgeber in drei Worten.

Ambitioniert, vertrauensvoll und spaßig!

Vielen Dank Fabienne!

Alle, Tech - 18/01/2016

Welcome to the TECH category

Welcome to the TECH FC1A8739category on the PAYBACKblog!

This category aims to bring an insight into the technology departments at PAYBACK, some of the things we work on and some of the ideas we have about the future. PAYBACK Technologies currently employs 250 of staff and provides the main IT platform for the PAYBACK programmes. We develop using agile methods and are moving ourselves forward into a DevOps culture.

By the way, we are Phil & Thomas!

 

Alle, Partner, Punkte - 05/01/2016

Startschuss zu den kunterbunten Servicewochen

ServicewochenWeil sie so erfolgreich ist, gibt es sie schon zum 3. Mal, die partnerübergreifende Kampagne „Servicewochen“: 13 PAYBACK Partner belohnen ab sofort und noch bis zum 31. Januar Einkäufe mit vielen Extra-Punkten und Überraschungen. Details zu den Aktionszeiträumen und Angeboten findet Ihr auf unserer Aktionsseite der PAYBACK Servicewochen!

P.S.: Schaut auch in die PAYBACK App rein, hier gibt es ein kunterbuntes Servicewochen Gewinnspiel!

Hinter den Punkten - 23/12/2015

Hinter den Punkten – Pascal

HinterDenPunkten_Pascal

Berufsbezeichnung: Dualer Student (BWL/ Dialog- & Onlinemarketing an der DHBW Ravensburg)

Beschreibe kurz Deinen bisherigen Werdegang.

Mein Abitur beendete ich 2013 erfolgreich in Tübingen. Schon zu diesem Zeitpunkt war für mich klar, dass es in Richtung BWL mit Schwerpunkt Marketing gehen sollte. Bei Lautsprecher Teufel (1°P pro 2€) beschäftigte ich mich von 2011-2015 viel mit dem Thema Onlinemarketing und konnte so erste Erfahrungen in diesem Bereich sammeln. Mit der Zusage in München bei der Firma PAYBACK öffnete sich für mich die Türe zu einer der vielfältigsten Marketingwelten.

Wann hast du bei PAYBACK angefangen?

Mein Start bei PAYBACK war im Oktober 2014.

Dein aktueller PAYBACK Punktekontostand?

Mein aktueller Punktestand beträgt 20.808 °P

Was machst Du bzw. Deine Abteilung genau?

Innerhalb des dualen Studiums wechsele ich mit jedem Semester meine Abteilung.  Aktuell arbeite ich im Financial Service Bereich/ Payment Cards und unterstütze den Vertrieb der PAYBACK American Express Kreditkarte.

Dein typischer Arbeitstag?

Durch den Wechsel der Abteilungen nach den vorgegebenen drei Monaten, habe ich keinen typischen Arbeitsalltag. Aktuell arbeite ich an dem Thema des Influencer Marketings. Dadurch bin ich direkter Abstimmung mit den verschiedenen Schnittstellen / mit American Express oder den hinzugezogenen externen Agenturen.

Was macht PAYBACK für Dich besonders?

Die Gründeridee von Alexander Rittweger mit der sich daraus entwickelten Erfolgsgeschichte von PAYBACK.

Bei welchem Partner punktest Du besonders gern?

Online bei eBay, Offline bei REWE

Was war Deine erste Prämie? Was wäre Deine Wunschprämie?

Meine erste Prämie war ein Pokerkoffer. Meine Wunschprämie wäre der DREMEL 3D-Drucker.

Beschreibe PAYBACK als Arbeitgeber in drei Worten.

Modern. Professionell. Familiär.

Vielen Dank Pascal!