Allgemein, Datenschutz - 14/06/2017

4 Maßnahmen gegen E-Mail-Hacking

Habt Ihr schon unseren neuesten Sicherheits-Post zum Thema „E-Mail-Hacking“ entdeckt? Ganz ähnlich wie auch bei Phishing-Mails können sich Internetkriminelle Zugang zu Euren persönlichen Daten beschaffen, sobald sie Euer E-Mail-Konto gehackt werden. Sie erhalten so Nutzerdaten wie Kontonummer, PINs, TANs, können sich damit in Eure Konten und Online-Bezahldienste einloggen oder über Euren E-Mail-Account Trojaner und Spam-Nachrichten verschicken. Im schlimmsten Fall kann das zu einem erheblichen finanziellen Schaden führen.

Wie könnt Ihr euch vor unerlaubtem E-Mail-Hacking schützen? Hier kommen vier Maßnahmen:

  • Ändert regelmäßig Eure Passwörter (Kennt Ihr schon unsere Tipps und Tricks, was ein sicheres Passwort ausmacht?)
  • Installiert auf jedem Rechner eine Antivirensoftware
  • Schaltet die Firewall ein
  • Aktualisiert immer wieder Euer Schutzprogramm und das Betriebssystem

Und was ist denn nun eigentlich der Unterschied zwischen Phishing-Mails und E-Mail-Hacking? Der Phishing-Prozess kann erst dann starten, wenn Ihr auf einen infizierten Link in einer Mail klickt. Alle Informationen rund um Phishing-Mails findet ihr in diesem Post.

 

Allgemein, Spendenwelt - 12/06/2017

Jetzt Punkte für Ostafrika spenden und helfen!

Mehr als 23 Millionen Menschen in Somalia, Äthiopien, Kenia, im Nordosten Nigerias, im Südsudan und im Jemen sind vom Hungertod bedroht. Die Vereinten Nationen warnen vor einem „Massensterben“, ausgelöst durch eine der schlimmsten Dürren seit Jahrzehnten sowie durch gewaltsame Konflikte, die in einigen der Gebiete herrschen. Sowohl die Regierungen vor Ort, als auch zahlreiche Hilfsorganisationen rufen zu Spenden für die Opfer der dramatischen Hungerkatastrophe auf. Auch Ihr könnt nun Punkte an ausgewählte Hilfsprojekte in der PAYBACK Spendenwelt spenden. Der Gegenwert der Punkte kommt zu 100 Prozent den Hilfsorganisationen zugute. Schon wenige Punkte sichern sauberes Trinkwasser, Medikamente und Nahrungsmittel.

Die Projekte wurden gemeinsam mit dem unserem Charitypartner betterplace.org ausgewählt. Bei einem Großteil der aktuellen Projekte handelt es sich um Notfallhilfe oder die erste Grundversorgung, mit Punkten können zum Beispiel Medikamente, Zusatznahrung für unterernährte Kinder, Wasserkanister und Decken finanziert werden. In der PAYBACK Spendenwelt werden aktuell rund 250 Hilfsprojekte vorgestellt. Wer sich nicht für ein konkretes Projekt entscheiden kann, hat die Möglichkeit, seine Punkte in den „Spendenpool“ zu spenden.

Hinter den Punkten - 10/06/2017

Hinter den Punkten – Maik

Was machst Du bei PAYBACK? Werkstudent Mobile Payment

Wie sah Dein Leben vor PAYBACK aus?

Nach meinem Abi 2010 war ich noch ein Jahr bei der Bundeswehr und bin anschließend für mein Studium nach München gezogen. Während meines Bachelors habe ich ein Praktikum bei einer mittelständischen Beratung absolviert und habe drei Jahre bei Kleiderkreisel im Business Development gearbeitet. In meinem GAP Year war ich zuerst bei Burda Media im Produktmanagement und bin anschließend als Praktikant zu PAYBACK gekommen Zurzeit bin ich im 2. Semester meines Masterstudiums an der LMU und immer noch bei PAYBACK als Werkstudent tätig.

Welchen Beitrag zur PAYBACK Mission leistest Du?

Wir haben vor ca. einem Jahr die mobile Bezahlfunktion PAYBACK PAY ins Leben gerufen.

Wie sieht dein Tag bei PAYBACK aus?

Der beginnt meistens gegen 9 Uhr mit einem Kaffee und dem Lesen von einigen Mails. Meistens wartet dann ein Mix aus Routineaufgaben (z. B. Erstellen von Partnerreports) und aktuellen Projekten auf mich. Im Moment beschäftige ich mich viel mit der dm Vorzeigefiliale, in der wir versuchen, mit neuen Werbemitteln die Kunden auf PAYBACK aufmerksam zu machen und sie von den verschiedenen Services zu überzeugen.

Was zeichnet PAYBACK für Dich aus?

Man bekommt als Praktikant oder Werkstudent viel Verantwortung übertragen, wodurch man mit spannenden und abwechslungsreichen Projekten zu tun hat. PAYBACK ist ein sehr innovatives und agiles Unternehmen mit einer lockeren und familiären Arbeitsatmosphäre und einer hervorragenden mediterranen Kantine.

Zum Schluss noch etwas über Dich: Was machst Du am liebsten, bzw. was sind Deine Hobbies?

In meiner Freizeit beschäftige ich mich viel mit elektronischer Musik und geh daher auch gerne am Wochenende mit Freunden aus. Meine Semesterferien verbringe ich am liebsten in Asien oder auf Festivals. Ansonsten verbringe ich viel Zeit mit meinem Pflegehund Findus, spiele im Sommer Tennis und Inline-Hockey und bin im Winter gerne auf den Skipisten.

 

Lust bekommen in Zukunft mit Maik im Team arbeiten? Hier geht es zur Stelle Praktikum Business Development – Mobile Payment.

Hinter den Punkten -

Hinter den Punkten – Die ersten 50 Tage im Leben eines Trainees

Habt Ihr Lust mehr über das PAYBACK Trainee-Programm zu erfahren? Anfang März haben wir zwei als neue Management Trainees bei PAYBACK angefangen. Da die ersten 50 Tage so aufregend und spannend waren, wollen wir euch gerne ein bisschen davon berichten. Vielleicht bekommt Ihr ja auch Lust der neue bzw. die neue Trainee zu werden?! Wir würden uns freuen! 🙂

 

Allgemein, Partner - 06/06/2017

Fit werden und dabei punkten: FITrate ist neuer Partner!

Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit dem Flatrate-Anbieter für unterschiedliche Fitness-, Sport- & Wellnessangebote. Ab sofort könnt Ihr bei über 400 FITrate Partnern nicht nur etwas für Eure Gesundheit und Entspannung tun, sondern auch punkten! Und das Beste: Für den Abschluss einer Mitgliedschaft erhaltet ihr aktuell bis zu 4.000 Punkte.

Sportbegeisterte können aus über 40 Sportarten wählen und an Kursen teilnehmen – darunter Fitness, Yoga, CrossFit, Tanzen, Schwimmen, EMS, Massagen und vieles mehr. Hier gibt es noch viele weitere Informationen rund um das Angebot von FITrate und dann steht einem Beach Body nichts mehr im Weg 🙂

Allgemein - 30/05/2017

Obatzda, Sillsallad und Marillenstrudel

Heute findet der 5. Deutsche Diversity Tag statt. Auch wir haben die Flagge der Vielfalt hoch gehalten und gefeiert, dass unsere Münchner Mitarbeiter aus 38 verschiedenen Nationen stammen. Gemeinsam haben wir ein Multi-Kulti-Fest in unserem Esszimmer organisiert, zu dem unsere Kollegen landestypische Gerichte mitgebracht haben. Von bayerischem Obatzda, über australische Kekse bis hin zu finnischen Heringssalat war so Einiges dabei!  Für noch mehr Stimmung hat die Drum Group „get together“ mit ihrer Performance gesorgt. Hier erhaltet Ihr noch mehr Informationen rund um den Diversity Tag.

 

 

 

 

 

Allgemein, Datenschutz - 22/05/2017

ACHTUNG: Phishing Mails im Umlauf!

Derzeit sind Phishing Mails mit dem Thema „Eingeschränktes Konto“ im Umlauf – im Betreff steht „Achtung, PAYBACK Konto eingeschränkt“. Kunden werden gebeten, auf einen Link zu klicken, um ihr PAYBACK Konto zu verifizieren.
Diese E-Mails stammen nicht von PAYBACK. Es handelt sich hier um (leider gut gemachte) Betrügermails, durch die sich Kriminelle Zugang zu Punktekonten verschaffen wollen. Die E-Mails enthalten einen Link, der bitte auf keinen Fall angeklickt werden sollte! 

Am besten ist es, diese Mails an phishing@payback.de weiter zu leiten und anschließend direkt zu löschen! Wir arbeiten zu dem Thema eng mit den zuständigen Behörden zusammen.

  • Aus aktuellem Anlass hier auch nochmal unser Blog-Beitrag zum Thema „Phishing-Mails erkennen!“
  • Hier könnt Ihr prüfen, ob Euer E-Mail Konto gehackt wurde!

Tech - 21/05/2017

#io17– Day three, final day

Remember your favorite app and its registration or login process there? Big registration forms and long-winded login flows are painful. To learn more about this important topic I participated in a session about Android APIs to improve registration, login and payment forms. This presentation kicked off the day. And it did not get boring afterwards. As Google announced official support for the Kotlin language, I had to visit some Kotlin talks. These were quite interesting, but we need to evaluate if and how changing the language would help us.

 

 

Between sessions, there was time to checkout cool demos by the Project Tango-Team – Augmented Reality and Daydream-and Virtual Reality at its best. The nice thing about that was, that the demos were mixed between playing around and asking questions about the technical foundation.

Last but not least, I used the time to talk to many Google Devs about the upcoming changes for Android O, as well as clarifying some issues we had in our app. Interesting are the new limits on apps, running in background to get location updates. The goal of the limits is to prevent apps draining too much battery. Adding limits is not all for Android O. As the notification system has strongly evolved, users have more control on how and when notifications are shown. App designer and developer will need to adjust in future, just like our teams will think about it.

After three days of exciting talks, discussions, meetings with different people, coding and bug hunting sessions, I am really happy to fall into bed. Thank you all for this great event and the great support from the teams at Google and PAYBACK.

@slashingsash

Tech - 19/05/2017

#io17 – Day two

Today we did a deep dive into different technologies. Product managers and developers from Google showed us how easy it is, to write apps for the Google assistant and how to use them with Google Home and Home Automation. They challenged the whole developer community to come up with great ideas and start developing in this new area.

As a present, a Google Home Kit was handed out to every participant. I am really looking forward using it at home in my apartment. Hopefully it will work in Germany so I can develop some cool smart home apps 🙂

 

 

To ease the UX development and improve the speed of build systems, some new features in Android Design Tools were presented, as well as updates to the gradle build system. With that in mind, I hope to be prepared to cope with every UX idea which is coming up. A fast building time is crucial for that. Especially if building apps for different countries, it shouldn’t take too long. Otherwise the development would be very inefficient and devs would get mad after a while.

My personal highlight was meeting the firebase team to hunt a bug, we have reported in their libs some time ago. We put our heads and laptops together and finally found a solution, which will be published for “the whole world” in one of the next releases. #happy

@slashingsash

Tech - 18/05/2017

#io17 – Engage!

The day we were waiting for has finally passed by. It has been an awesome day! Two keynotes, one more general and a specific one for developers, kicked of the Google I/O 2017. Sundar Pichai and many other Googlers presented the next big thing: Nearly every product in the future will be based on AI and machine learning. Therefore existing SDKs will be adapted and lightweight machine learning libs (like Tensorflow light) will empower mobile developer to use some sort of AI in their apps. Additionally some special hardware in the next generation of mobile devices will speed up the whole AI training and computer vision mechanism.

 

Thereby images can be interpreted automatically and a user can ask Google which POI is shown on a specific image. Or Google can be asked by different people to “call mum”, which calls the individual number of each mum. Besides that, Kotlin was announced as a officially supported programming language for Android development. We will see how this is helping or challenging our future development.

Support for our current development techstack and product could be found in many areas, too. On the technical site, new lifecycle methods were presented, as well as new Android Studio profiler for helping us to find network and memory issues in our app. On the product site, new notification-mechanism and the Android O operating system gives the user more control about notifications and protects him from apps draining too much battery.

 

However, most awesome are the discussions and conversations with the Google devs and other mobile developers from all over the world. Common issues could be discussed and new ideas exchanged.
To strengthen these friendships between all the attendees of the Google I/O, the day had to end with a special evening. Arcade games, bands, VR immersive movies and a night market with cuisines from around the world.

CU at #io17

@slashingsash