Better safe than sorry – sind deine Passwörter sicher?

bild1Ein Passwort ist wie der Schlüssel zu einem Haus, in dem viele wertvolle und private Dinge liegen. Wer nur einen Schlüssel für viele Häuser verwendet muss damit rechnen, dass in alle Häuser eingebrochen wird, wenn dieser Schlüssel gestohlen wird. Ob es also um Dein E-Mail-Postfach, Deinen Online-Banking-Zugang, Dein eBay, Amazon oder PAYBACK Konto handelt: Verwende andere Schlüssel – sprich Passwörter. Und gestalte sie so, dass sie nicht erratbar sind.

Wir haben deshalb neun Tipps rund um sichere Passwörter gesammelt, damit eure Onlinekonten vor unberechtigten Zugriffen optimal geschützt sind:

 

 

  1. Verwende unterschiedliche Passwörter für jeden deiner Accounts
  2. Ändere regelmäßig deine Passwörter – vor allem dann natürlich, wenn Du befürchten musst, auf Phishing hereingefallen zu sein.
  3. Dein Passwort sollte mindestens aus acht Zeichen bestehen, also Klein- und Großbuchstaben, Zahlen und Symbolen. Je mehr Zeichen, desto besser.
  4. Bilde ein Passwort aus Sätzen, beispielsweise: Ias2JbPub;)d! – Dieses Passwort hat 11 unterschiedliche Zeichen und bedeutet: „Ich arbeite seit 2 Jahren bei PAYBACK und bin glücklich darüber!
  5. Tausche Buchstaben durch Zahlen oder Symbole aus, zum Beispiel s durch $, i durch /, o durch 0, a durch @, E durch €. Der Satz von oben könnte dann heißen: /@$2JbPub:)d!
  6. Aufgepasst bei PCs in Internet Cafés – sie können mit schädlicher Software infiziert sein, die Passwörter speichert und stiehlt.
  7. Vermeide es, Passwörter einzugeben, wenn du in einem unsicheren WLAN bist, wie zum Beispiel am Flughafen oder im Café. Hacker können sich über diese unsichere Verbindung Zugang zu deinen Passwörtern verschaffen.
  8. Verrate niemandem dein Passwort, auch nicht nahe stehenden Personen wie deinem Partner, Familie oder Freunden.
  9. Ein Passwortmanager kann dir helfen, den Überblick über deine Passwörter zu behalten. Insbesondere, wenn du viele unterschiedliche Passwörter hast, die nicht leicht zu erraten sind.

Prüfe am besten gleich deine Passwörter auf ihre Sicherheit, damit deine Daten auch im Internet sicher sind.

erstellt am: 15.12.2016

Kommentar schreiben

Bei Rewe steht auf dem Kassenbon meine payback-Nummer, die Punktezahl, das Guthaben und die Wunsch-PIN darf nur 4 Ziffern haben, bei den Banken werden wenigstens 5 verlangt.