Hinter den Punkten – Usability Testessen

Am 20. März 2017 fand erstmalig das Usability Testessen bei PAYBACK statt, zu dem sich zahlreiche junge und etablierte Unternehmen angemeldet hatten. Wer hier aber an Pizzaverkostung denkt, dem erklären wir kurz, worum es eigentlich ging.

Das Usability Testessen wurde gegründet von einer Agentur aus Darmstadt mit dem Ziel, Ideen, Prototypen und Produkte im Allgemeinen besser zu machen. Nach einer Runde Pizza und Bier machten sich 15 Tester ran, um die in verschiedene Stationen eingeteilten Unternehmen kennenzulernen und ihre Meinung zu den ausgestellten Produkten zu sagen. Dabei ist es wichtig, dass die Tester vorher keine Anweisungen oder Erklärungen zum Produkt bekommen, sondern rein in der jeweiligen Session informiert werden und ihren ersten Eindruck teilen. Genau darauf kommt es beim Testessen nämlich an: Wie wirkt eine Idee oder ein Prototyp auf einen Außenstehenden? Was kann man verbessern? Ist die Idee überhaupt tragbar, oder bewegt sie sich in eine falsche Richtung?

Diese Fragen wollten u. a. Chip-Online, Focus-Online, Emvolution und Sixt klären. Auch PAYBACK war mit zwei Teams dabei und holte sich Feedback ab.

erstellt am: 03.04.2017

Kommentar schreiben