„Passwortsicherheit wird ziemlich oft unterschätzt!“ – Im Gespräch mit unserer IT Security

„Sicherheit im Internet“ wird uns auch in diesem Jahr wieder auf dem Blog begleiten. Den Auftakt machen wir mit einem sehr wichtigen Thema, das leider sehr oft stiefmütterlich behandelt wird: Passwortsicherheit. Wir haben unseren Kollegen Franz vom Team IT Security nach seinen Tipps und Tricks rund um Passwörter gefragt.

Passwortsicherheit ist ein sehr wichtiges Thema! Mein Kollege Franz von der IT Security gibt uns gute Tipps rund um sichere Passwörter.

Julia: Was ist der wichtigste Tipp, den du uns rund um das Thema Passwörter geben kannst?

Franz: Auf keinen Fall nur eines verwenden! Stell es dir so vor: Ein Passwort ist wie der Schlüssel zu einem Haus, in dem viele wertvolle und private Dinge liegen. Wer nur einen Schlüssel für viele Häuser verwendet muss damit rechnen, dass in alle Häuser eingebrochen wird, wenn dieser Schlüssel gestohlen wird. Ob es also um dein E-Mail-Postfach, deinen Online-Banking-Zugang, dein eBay, Amazon oder PAYBACK Konto handelt: Verwende andere Schlüssel – sprich Passwörter.

J: Am besten also für jeden Account und für jedes Konto ein eigenes Passwort. Wie sollten die denn aufgebaut sein, damit sie so sicher wie möglich sind?

F: Auf jeden Fall sollte dein Passwort mindestens aus acht Zeichen bestehen, also Klein- und Großbuchstaben, Zahlen und Symbolen. Je mehr Zeichen, desto besser. Sehr praktisch ist außerdem folgender Tipp: Bilde ein Passwort aus Sätzen, beispielsweise: Ias2JbPub;)d! – Dieses Passwort hat 11 unterschiedliche Zeichen und bedeutet: „Ich arbeite seit 2 Jahren bei PAYBACK und bin glücklich darüber!“ Darüberhinaus kannst du jetzt noch Buchstaben durch Zahlen oder Symbole austauschen, zum Beispiel s durch $, i durch /, o durch 0, a durch @, E durch €. Der Satz von oben könnte dann heißen: /@$2JbPub:)d!

J: Mir wurde während des Studiums trotz eines sicheren Passwortes mein E-Mail-Konto gehackt. Was könnte da passiert sein?

F: Hast Du Dich an einem fremden Gerät in dein E-Mail-Konto eingeloggt? Möglicherweise an einem PC in einem Internet-Café? Gut möglich, dass das Gerät mit schädlicher Software infiziert ist, die Passwörter mitliest und dann stiehlt. Etwas vorsichtig sollte man auch bei öffentlichen WLANs sein, beispielsweise in Cafés oder Flughäfen sein. Die sind hin und wieder sehr unsicher und Hacker können sich über diese unsichere Verbindung Zugang zu deinen Passwörtern verschaffen. Wenn du kannst, vermeide also, dein Passwort in so einem unsicheren WLAN einzugeben.

J: Und dass man seine Passwörter für sich behält, ist ja eh klar, oder?

F: Tatsächlich gibt es einige Menschen, die ihre Passwörter ihren Partnern oder sogar Freunden verraten. Ärgerlich und vor allem gefährlich kann es aber werden, wenn die Beziehung oder die Freundschaft in die Brüche geht. Wenn du sehr viele Passwörter verwalten muss, kann dir ein Passwortmanager helfen, den Überblick zu behalten. Wenn du einen Passwortmanager verwendest, kannst du sehr sichere Passwörter auch komplett zufällig durch den Manager generieren lassen. Du musst sie dir ja dann sowieso nicht mehr merken, weil das der Passwortmanager für dich übernimmt.

Danke für das Interview, Franz!

erstellt am: 15.01.2018

Kommentar schreiben